Beschreibung

Hof Rottmann – Tradition seit 1639!

 

Unser Hof, der sich seit 1639 in Familienbesitz befindet und in der Gasselstiege 235 in Münster beheimatet ist, wird als landwirtschaftlicher Vollerwerbsbetrieb geführt. Das bedeutet, dass wir uns hauptberuflich und ausschließlich um das Wohl unserer Tiere sorgen. Von Beginn an pflegten wir einen respekt- und würdevollen Umgang mit den Tieren, die wir jederzeit auf Stroh halten und die zu keiner Zeit auf Spalten oder Gülle verharren müssen.

 

Um unseren Tieren die bestmögliche Ernährung zu ermöglichen, bauen wir das Futter seit jeher auf unseren eigenen Feldern an. Weitere Getreidesorten beziehen wir unter der Voraussetzung gleich natürlicher Herstellungsverfahren aus unserer direkten Nachbarschaft. Dabei verzichten wir bewusst auf Sojamehl, Fischmehl und genmanipuliertes, zugekauftes Futter, das unseren Tieren schadet. Von dieser optimalen Versorgung profitieren auch unsere Wagyu-Rinder, die so natürlich wie möglich gehalten werden und auch im Winter in großen Ställen viel Bewegungsfreiheit genießen. So sind die Unterkünfte bis zu dreimal größer als es das EU-Bio-Siegel vorsieht. Darüber hinaus genießen unsere Rinder Massagen mit speziellen Bürsten.

 

Damit all unsere Versprechungen nachvollziehbar und transparent sind, verstehen wir unseren Hofbetrieb als gläserne Fleischmanufaktur, in der die Arbeitsprozesse und insbesondere der Umgang mit unseren Tieren beobachtet werden kann. Gerne können Sie sich nach kurzer Voranmeldung ein eigenes Bild von unserem Hof und unserer Arbeitsweise machen. Dabei ist ein vereinbarter Termin deshalb wichtig, um den Tieren zu bestimmten Zeiten (Abkalbung) die notwendige Ruhe zu garantieren.

 

Wagyu-Fleisch

 

Wagyu, eine alte Rinderrasse japanischen Ursprungs, gilt als das teuerste Hausrind der Welt. Dieser Rasse entsprungen ist auch das weltweit bekannte Kobe-Fleisch. Das von uns angebotene Fleisch entspricht dieser hohen Qualität, allerdings ist die Bezeichnung Kobe nur Fleischerzeugnissen aus der gleichnamigen Hafenstadt in Japan vorbehalten.

 

Aber was macht diese Tiere so besonders? Die indigenen Rinder sind im Laufe der Jahrhunderte kaum gekreuzt worden und somit zu 100 Prozent reinrassig. Bei den Wagyu- Rindern handelt es sich um tiefenentspannte und sehr menschenbezogene Rinder, die durch ausreichend Zuneigung und Liebe so gut wie keinen Stress kennen und somit keine Stresshormone freisetzen, die den einzigartigen Fleischgeschmack beeinflussen.

 

Das Fleisch wird dadurch extrem zart und äußerst geschmacksintensiv. Im Mund zerläuft es in konzentrierter Form, wodurch Sie keine Massen von diesem Fleisch benötigen, um einen unverwechselbaren Geschmack zu erleben.
Anders als bei vergleichbaren Rindern ist das enthaltene Fett gleichmäßig und in einer sehr feinen Marmorierung im Muskelfleisch verteilt. Das Fleisch zeichnet sich darüber hinaus durch einen um bis 50 Prozent höheren Anteil ungesättigter Fettsäuren aus, die für Ihren Körper bekömmlicher sind und enthält sogar die für Menschen essentiellen Omega-3-Festtsäuren.

 

Durch das Zusammenspiel Ihres seltenen Vorkommens und der langsameren Mast im Vergleich zu anderen Rinderrassen, ist das Wagyu-Fleisch zu einer Delikatesse für Feinschmecker geworden. Denn Wagyu-Rinder werden bei uns mindestens 36 Monate alt und somit zwei bis dreimal älter als andere Rinderrassen in Deutschland.

 

Nachhaltige, ökologische Tierhaltung

 

Damit es unseren Tieren wohl ergeht und es Ihnen an nichts mangelt, übertrifft unsere Haltung die bestehenden Bio-Richtlinien. Dazu trägt nicht nur unser selbst hergestelltes Futter bei, wobei wir die Bierträber von der heimischen Bio Brauerei Pinkus Müller erhalten.

 

Übertroffen werden die Richtlinien auch dadurch, dass unsere Tiere ausschließlich auf Stroh stehen und im Winter oder bei der Geburt von Kälbern in großen Boxen gehalten werden, die deutlich größer sind als rechtlich vorgesehen. Nach der Geburt wachsen die Kälber in Mutterkuhherden auf.

 

Damit nicht nur unsere Wagyu-Rinder ganzjährig auf den Hofweiden grasen können, wird eine Offenstallhaltung angestrebt, bei der die Tiere Tag und Nacht draußen bleiben können und bei Bedarf einen Unterschlupf finden. Um das Wohlbefinden weiter zu steigern verwöhnen wir Sie mit zusätzlichen Massagen und Musik, um Stressempfinden zu vermeiden.

Jetzt geschlossen
heutige Öffnungszeiten: Nur mit Terminvereinbarung
  • Montag

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Dienstag

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Mittwoch

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Donnerstag

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Freitag

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Samstag

    Nur mit Terminvereinbarung

  • Sonntag

    Jetzt geschlossen

  • 22. Oktober 2019 10:50 Ortszeit

Anschrift

Gasselstiege 235, 48159, Münster, Deutschland

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Rezension erstellen